Marrakesch

Sonnenuntergang in Marrakesch

Die rote Terrakotta-Stadt Marrakesch – sie ist heiß, laut und aufregend. Und immer noch beliebtes Reiseziel für Abenteuerlustige aus aller Welt. Für meinen Onkel Rachid ist es einfach seine Heimatstadt, er lebt dort schon seit vielen Jahren.

Im Zentrum Marrakeschs liegt der mittelalterliche Markt und ehemalige Henkerplatz, die Djemaa el Fan. An diesem lebendigen Schauplatz glaubt man sich nach Sonnenuntergang fast, in einem der Märchen von Tausendundeiner Nacht zu sein: Schlangenbeschwörer, orientalische Geschichtenerzähler, Gaukler, Affenhalter und Wahrsager ziehen einen in den Bann ihrer Künste. Essensstände versinken in ihrem eigenen Dunst und locken mit Gaumenfreuden. Von dort aus gelangt man in die Suks, in denen Händler ihre Waren feilbieten. Wenn ich Onkel Rachid besuche, schlendern wir stundenlang gemeinsam durch die Gassen und halten Ausschau nach den neuesten Trends in Sachen Babouche.

In den Sommermonaten kann die Stadt unerträglich heiß werden. Wenn ich meine Familie in Marokko besuche, die in Casablanca und anderen Städten Landes lebt, ist Marrakesch meistens ein aufregender Zwischenstopp.

Merken